Bildrechte: beim Autor

Die evangelische Funkagentur (efa) berichtet über die gemeinsame Wahlkampagne zur Kichenvorstandwahl 2018 der Dekanate Erlangen, Fürth, Nürnberg und Schwabach. Den Rundfunkbeitrag von Jasmin Kluge können Sie hier nachhören.

Bildrechte: beim Autor

Nürnberg (epd). Mit einem Kinospot und großen Zeitungsanzeigen machen die evangelischen Dekanate Schwabach, Erlangen, Fürth und Nürnberg derzeit gemeinsam auf die bayerischen Kirchenvorstandswahlen am 21. Oktober aufmerksam. Die Dekane und ihre Öffentlichkeitsreferenten stellten am Freitag in Nürnberg die Kampagne vor, in deren Zentrum ein humorvoller 30 Sekunden langer Zeichentrickfilm mit unterschiedlichen Fisch-Typen steht. Bereits seit 20. September sind Nürnberger Lebkuchenfische, Schwabacher Goldfische, Erlanger Aktenkoffer-Fisch und Fürther Kleeblattfisch in 65 Kinos in der Region zu sehen.

Bildrechte: beim Autor

Die Kirchengemeinde St. Martin lädt herzlich zur Vernissage am 14.10.2018 um 11.00 Uhr in der Stadtkirche Schwabach. In „Licht und Schatten“ zeigt der kurdisch iranischen Journalist Bakhtyar Karimi seinen Weg aus seiner geliebten Heimat in das ferne und fremde Europa.
Die Ausstellung läuft vom 14.10. bis 01.11.2018 im Ausstellungsbereich der Stadtkirche Schwabach

Bildrechte: beim Autor

Die Kirchengemeinde St. Martin sucht Krippen für den sechsten Schwabacher Krippenweg Stadt und Land vom 30. November 2018 bis zum 06. Januar 2019.
Wer  eine  schöne  Krippe  leihweise  für  die Zeit zur Verfügung stellen möchte, möge bitte bis 15. Oktober ein Bild mit Angabe von Name, Adresse und  Telefonnummer, sowie der Grundfläche der Krippe an das Pfarramt St. Martin senden.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von St. Martin.

Dekan Klaus Stiegler dankt allen 355 Kandidierenden

Zum ersten Mal  erhalten derzeit rund 48.000 evangelische Christen im Dekanatsbezirk Schwabach  ihre Wahlunterlagen per Post zu gesandt. Sie sind aufgefordert, Vertreterinnen und Vertreter für ihren Kirchenvorstand, das „Kirchenparlament“,  neu zu wählen. Dies kann per Briefwahl geschehen oder, wie bisher ist aber auch, am Wahltag selbst, Sonntag, 21. Oktober 2018, an der Urne in den jeweiligen Kirchengemeinden. Die zugesandten Wahlunterlagen enthalten dazu alle wesentlichen Informationen.