Weihnachten 2020

Goldene Madonna
Bildrechte: Berthild Sachs

 

MAGNIFIKAT 2020

Maria mit Maske -

unerhört?

Zum Schweigen gebracht?

Verstummt?

Maria mit Maske -

unerhörtes Hoffnungslied:

Meine Seele erhebt den Herrn

und mein Geist freut sich Gottes,

meines Heilandes. (Lk1,46f)

Text: Berthild Sachs

 

Gedanken zu Weihnachten

von Dekanin Berthild Sachs

Ein anstrengendes und unruhiges Jahr geht zu Ende. Corona hat uns Grenzen aufgezeigt. Selbst das Weihnachtsfest wird davon nicht ausgespart. Singend dürfen wir dieses Jahr den Weg zur Krippe nicht gehen. Umso mehr wünsche ich Ihnen, dass Sie das Hoffnungslied der Engel durch Weihnachten und ins neue Jahr begeleitet: Fürchtet Euch nicht! Siehe ich verkündige euch große Freude, euch ist heute der Heiland geboren!

Die evangelischen Kirchengemeinden im Dekanat Schwabach haben sich viel einfallen lassen, damit Sie auch in diesem besonderen Jahr besinnliche und festliche Weihnachtsgottesdienste feiern können. Es wird Gottesdienste in Kirchen geben, auf Kirchhöfen, in Scheunen, auf Dorf- und Sportplätzen. Für mich ist das ein Bild dafür, dass Gott unzählige weihnachtliche Wege und Orte wählt um zu uns Menschen zu kommen. 

Die meisten unserer Kirchen sind während der Weihnachtstage geöffnet und festlich geschmückt. Die Gemeinden laden Sie herzlich ein zu Krippenbesuch und stiller Andacht.

Das stille Weihnachten in diesem Jahr ist auch eine Chance, wirklich dem Frieden zu begegnen, den das Kind in der Krippe in die sonst so laute Welt mitbringt, und diesen Frieden weiterzugeben und ins neue Jahr mitzunehmen.

Für alle, die nicht an den Präsenzgottesdiensten teilnehmen können oder wollen, gibt es vielfältige digitale Angebote - für Klein und Groß, traditionell und auch mal anders. Informationen dazu finden Sie in den beiden nachfolgenden Artikeln.

Gesegnete Weihnachten!