... und plötzlich lächelt dich ein Engel an

Engel, Weihnachten 2021
Bildrechte: H. Gröschel-Pickel/C. Heinl

Weihnachtsgruß von Dekanin Berthild Sachs

... und plötzlich lächelt dich ein Engel an! So kann man es erleben, wenn man in Schwabach auf der Nürnberger Straße unterwegs ist. Und solche Momente wünsche ich auch Ihnen, unterwegs zur Krippe, im Lichtschein des Sterns von Bethlehem, und hoffentlich oft genug auf den Wegen, die hinein ins neue Jahr 2022 führen!

Hinter uns liegt wiederum ein herausforderndes Jahr, geprägt von Corona als Dauerthema mit all seinen organisatorischen und persönlichen Belastungen. Oft genug gab es wenig zu lachen, und selbst das Lächeln musste sich seinen Weg durch die Maske bahnen. Umso dankbarer bin ich für alle Begegnungen, die von Zusammenhalt, Vertrauen, Wertschätzung und konstruktivem Miteinander geprägt waren. 

Ich wünsche Ihnen ein froh machendes, stärkendes und gesegnetes Christfest. Mögen Ihre Begegnungen dieser Tage mit Menschen und Engeln unter einem Lächeln stehen. Mögen Sie vom Frieden und Licht, vom Staunen und Segen der Heiligen Nacht ganz viel ins neue Jahr mitnehmen!

Ich freue mich, wenn wir uns im neuen Jahr mit einem Lächeln begegnen - mit oder ohne Maske, live oder digital!

Bis dahin - bleiben Sie Gott und seinen Engeln befohlen!

Ihre

Berthild Sachs