Gemeinsam geht's besser!

sportissimo 2021, Pfarrerin Johanna Bogendörfer-Schlosser
Bildrechte: Dekanat Schwabach

Inklusives Sportfestival "sportissimo" erneut zu Gast im Dekanat Schwabach

sportissimo und das Dekanat Schwabach sind zu Teamplayern geworden. Bereits zum fünften Mal war das Dekanat Gastgeber für das inklusive Sportfestival der Evangelischen Jugend in Bayern. sportissimo 2021 fand live und online statt und los gings auf dem Sportgelände der TSG 08 Roth mit einem Gottesdienst. Pfarrerin Johanna Bogenreuther-Schlosser fand sich zu Beginn ihrer Predigt in einer Liederzeile des fränkischen Liedermachers Wolfgang Buck wieder: „Schau ner hie, aber schau schnell wieder wech“. Das käme ihr sehr bekannt vor. Oft nehme sie im Alltag vieles nur beiläufig war oder schaue sie lieber ganz schnell wieder weg. Wegschauen sei bequem, weil dann unser meist binnen von Sekunden gebildetes (Vor-)Urteil nicht in Frage gestellt würde.

Auch Jesu Jünger waren sich schnell einig: Es ist unmöglich, die 5000 Menschen, die gekommen waren, um ihn zu sehen und zu hören, satt zu bekommen. Doch wie anders reagierte Jesus. Er sagte: Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht nach! Ihr könnt euch von diesen Menschen nicht abwenden. Die Jünger folgten Jesu Aufruf und alle wurden satt. „Genau hinschauen, darum geht es zwischen uns Menschen“, so die Predigerin. „Geh hin und schau, wie wunderbar Gott jeden Menschen geschaffen hat. Entdecke das Besondere in ihm oder ihr. Genau hinzusehen ist eine große Aufgabe. Aber ich muss es nicht alleine machen. Jesus hat versprochen: Ich bin bei dir. Also: Geh hin und schau!“

Den Gottesdienst mitgefeiert haben zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Kirche und Sport. Armin Kroder, Bezirkstagspräsident von Mittelfranken und Schirmherr von sportissimo, dankte dem Gottesdienstteam für den wunderbaren Auftakt. Der Bezirk Mittelfranken verstehe sich wie auch sportissimo als bunt, sozial und tolerant. Er fördere das Miteinander von Menschen aller Nationen, Kulturen und Religionen und lehne Rassismus und Extremismus entschieden ab. Von dieser Haltung überzeugt, sei auch die Inklusion fester Bestandteil allen Denkens und Handelns. „Es ist normal, verschieden zu sein! sportissimo ist ein tolles Beispiel für gute, echte Inklusion und keine Mogelpackung“, so Kroder. Sein Dank galt allen Engagierten, die das Sportfestival in diesem Jahr auch unter erschwerten Bedingungen möglich gemacht hätten.  

Diesem Dank schloss sich stellvertretender Dekan Mario Ertel von Herzen an: „Das Dekanat Schwabach ist gerne Gastgeber für und Kooperationspartner von sportissimo. Es ist uns ein Anliegen, das Thema Inklusion in der Region hoch zu halten und stets weiter zu entwickeln.“ Immer wieder höre er, dass Kirche lahm sei. Der Gottesdienst sei lahm, die Lieder, die Musik, der Pfarrer. „sportissimo ist ein tolles Beispiel dafür, dass der Glaube Schwung ins Leben und in die Gesellschaft bringt, dass Kirche alles andere als lahm ist, und Gott sowieso nicht! Das Festival bindet Menschen auf wunderbare Weise zusammen: sportlich, christlich und inklusiv“.

Eine besondere Ehre bei sportissimo 2021 wurde den Preisträgern des Video-Wettbewerbs zuteil. Gewonnen haben alle fünf eingesandten Filmclips und die Initiatoren wurden für ihren Einfallsreichtum mit je 300 Euro Preisgeld belohnt. Pfarrerin Dr. Barbara Pühl, Leiterin des Referats Chancengerechtigkeit in der Landeskirche, hat das Engagement der Teams gewürdigt und zusammen mit Bezirkstagspräsident Armin Kroder die Preise überreicht. „Ihr habt uns mit euren Videos beeindruckt und berührt“, so Barbara Pühl. „Trotz schwieriger Bedingungen im Lockdown zeigen eure vielfältigen Ideen, wie Inklusion und Sport zusammengehen. Das Anschauen der Filme macht Spaß und motoviert zum Mitmachen. Ihr zeigt, dass Sport in der Gruppe am schönsten ist, wie Chancengerechtigkeit umgesetzt werden kann und wie gewinnbringend es für alle ist, liebevoll und tolerant miteinander umzugehen.“

Die Preisträger sind: „Unser Garten Bruck“ / Interkultureller Gemeinschaftsgarten in Erlangen, „Spiel mit Ball für überall“ / Puerto Sozialpädagogische Jugendwohngemeinschaft / Condrobs e.V. in Bayreuth, „Seniorengymnastik“ und „Fitness Parcour“ / beides Auhof der Rummelsberger Diakonie in Hilpoltstein und das Projekt „Rückenfit mit Melanie“ der Lebenshilfe in Neumarkt.

Wer über sportissimo 2021 nicht nur lesen, sondern auch „schauen“ möchte: Gottesdienst und Preisverleihung sind auf dem Channel der Evangelischen Kirche in Bayern zu sehen. Die Videos der Preisträger sind auf der sportissimo-Seite der Evangelischen Jugend in Bayern eingestellt.

sportissimo 2021, Grußwort stellv. Dekan Mario Ertel
Bildrechte: Dekanat Schwabach
sportissimo 2021, Preisverleihung
Bildrechte: Dekanat Schwabach
sportissimo 2021, Menschenkicker
Bildrechte: Dekanat Schwabach