"DENNOCH DU! "

Dennoch Du, Bild Jürgen Körnlein
Bildrechte: Dr. Jürgen Körnlein

Ausstellung mit Bildern von Jürgen Körnlein

Vom 31. Oktober bis 14. November 2021 sind in der Schwabacher Stadtkirche St. Johannes und St. Martin Bilder des Nürnberger Stadtdekans Dr. Jürgen Körnlein ausgestellt. "DENNOCH DU!" lautet der Titel der Ausstellung, in der Körnlein einen bunten Querschnitt aus seinem vielfältigem Werk zeigt. Beim Betrachten der Bildern entdeckt man immer wieder seine Suche nach Gott und Mensch. Meditative Texte zu den Bildern führen diese Gedanken aus.

Jürgen Körnlein malt expressiv und hat dabei ein breites Spektrum an Themen und Motiven: Menschen, Landschaften, Gebäude und auch Abstraktes. Fasziniert von Rembrandt, Van Gogh, Franz Mark und Gerhard Richter hat er zum Pinsel gegriffen. So hat vor über einem Jahrzehnt den heute 60-Jährigen die Leidenschaft für die Malerei ergriffen und nicht mehr losgelassen.

Die Kunsthistorikerin Dr. Silke Colditz-Heusl beschreibt Jürgen Körnleins Malstil so: „Selbstbewusst im Ausdruck, gewaltig, expressiv in der Darstellung, expressiv genauso in der Farbgebung, kräftig im Pinselduktus, dreidimensional.“ Prof. Ralf Frisch schreibt über ihn: „Als Maler und Beter zwischen Himmel und Erde komponiert Jürgen Körnlein Bilder und Worte, die herausreißen aus den Fängen der Macht der Gewohnheit und hineinführen in die Tiefe der Selbst-, Welt- und Gottesbegegnung. Dass ein Kirchenmann wie Jürgen Körnlein sich künstlerisch und literarisch ausdrückt, ist in Zeiten, in denen sich Menschen nach authentischen spirituellen Persönlichkeiten sehnen, so beglückend, wie es riskant ist. Denn wer sein Innerstes auf ästhetischem Weg nach außen kehrt, macht sich verletzlich.“

Die Ausstellung ist täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr in der Stadtkirche zugänglich.

Herzliche Einladung ergeht auch zu diesen begleitenden Veranstaltungen - jeweils unter Berücksichtigung der 3G-Regel:

Sonntag, 31. Oktober, 10 Uhr: Gottesdienst zum Reformationstag unter Einbeziehung der Bilder von Dr. Jürgen Körnlein, der auch die Predigt halten wird. Im Anschluss an den Gottesdienst findet die Vernissage der Ausstellung statt.

Sonntag, 14. November, 16 Uhr: Finnissage mit Führung zu den Bildern durch den Künstler.