Schwabacher Krippenweg - Stadt und Land

Zum fünften Mal findet der Schwabacher Krippenweg statt. Im Jahr 2013 wurde der Schwabacher Krippenweg erstmals als Gemeinschaftsprojekt der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Schwabach in Zusammenarbeit mit der Stadtheimatpflerin und der Werbe- und Stadtgemeinschaft Schwabach e.V. durchgeführt. Auch dieses Jahr werden in Fenstern von Privatwohnungen, in den Schaufenstern von Läden und in den Kirchen unterschiedlichste Krippen bis zum 6. Januar 2018 ausgestellt. Ausgang ist wieder das Krippenhaus auf dem Marktplatz.

Doch nicht nur im Zentrum Schwabachs sind Krippen zu entdecken. In den Kirchen von Kammerstein, Barthelmesaurach, Regelsbach und Gustenfelden finden sich schöne Krippen.
Es lohnt sich auch nach Dietersdorf zu schauen. Hier gibt es im Ort einige Krippen zu entdecken.
Natürlich sind auch in Unterreichenbach, in St. Sebald, in Peter und Paul, in unserer Stadtkirche und der Spitalkirche und auch in den Stadtteilzentren St. Lukas, St. Matthäus und im Evangelischen Haus Krippen zu sehen. Neu dabei ist die Gethsemanekirche.

Viel Freude beim Entdecken, Staunen und Genießen. Lassen Sie sich - in Erwartung auf Weihnachten - auf das Wunder der Menschwerdung Gottes ein.

Den Flyer zum Krippenweg 2017 können Sie hier herunterladen.

Zum erstenmal gibt es die Möglichkeit an einer Krippenwegsführung teilzunehmen:
Termine:
09.12.2017 um 11 Uhr
16.12.2017 um 18 Uhr
23.12.2017 um 18 Uhr
Kosten: Keine (Spenden erbeten)
Treffpunkt: Rathaus/Stadtkirche
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Bei Fragen wenden Sie sich ans Pfarramt St. Martin, Telefon 09122 9256-200

(Foto: Familie Zapp)