Aktionstag am Fliegerhorst Büchel/Eifel am Samstag, 7. Juli 2018

Der InitiativKreisFrieden (IKF) in der Evangelisch-Luth. Landeskirche in Bayern zusammen mit Christinnen und Christen aus mehreren Landeskirchen laden ein, nach Büchel (bei Cochem/Mosel) zu kommen. Dort lagern US-amerikanische Atombomben. Diese sollen modernisiert werden. Das macht ihren Einsatz – sie werden dann von deutschen Flugzeugen zum Ziel geflogen – wahrscheinlicher.
Es droht ein millionenfacher Tod wie in Hiroshima und Nagasaki.


Glauben, Gewissen und politische Vernunft bewegen uns, Massenvernichtungswaffen abzulehnen. Wir laden alle Menschen ein, die für den Abzug und das Verbot der Atomwaffen sind, vor dem Fliegerhorst öffentlich und gewaltfrei dafür einzu-treten und den Umstieg auf eine friedens-logische Außen- und Sicherheitspolitik zu fordern.
Tagesfahrt mit dem Bus: Abfahrt ca. 04.30 Uhr - Rückkunft ca. 22.00 Uhr. Kosten: 25€.
Die Anmeldung bzw. Interessensmeldung bitte bis spätestens 20. Mai per E-Mail (dekanat.schwabach@elkb.de) oder per Post an das Evangelische Dekanat Schwabach, Martin-Luther-Platz 1, 91126 Schwabach, richten.
Kontaktperson für Rückfragen und nähere Informationen: Gerhard Schaer, gerhard-schaer@gmx.de, Tel. 09174 2645 und im
Internet unter www.aktionstag18buechel0707.wordpress.com

Programm:
ca. 04.30 Uhr Abfahrt
11.00 Anreise, Musikprogramm
12.00 Gottesdienst mit Pastor Renke Brahms, Bremen, dem Friedensbeauftragten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
13.00 Mittagspause
13.45 Kulturprogramm mit Musik und Kurzansprachen
15.15 Gemeinsame Symbolhandlung
16.00 Heimreise
ca. 22.00 Uhr Rückkunft