"Gottes fröhlicher Partisan"

Bildrechte: beim Autor

 Was wir heute von Karl Barth lernen können, ohne Barthianer zu sein - Vortrag mit Pfarrer Dr. Guy M. Clicqué am 23. März, 11 Uhr, Franzosenkirche Schwabach
Am 10. Dezember 1968 ist Karl Barth, der große Schweizer reformierte Theologe und Kirchenvater des 20. Jahrhunderts gestorben. Aus Anlass seines 50. Todestages erinnern die Evang.-Reformierte Gemeinde Schwabach und das Evang. Bildungswerk Schwabach an Karl Barth und sein Wirken.
In rechter Weise an Karl Barth zu erinnern, bedeutet, sein Wirken, seine Worte und sein Denken zu Gehör zu bringen, es geht aber deutlich darüber hinaus: Es heißt, dies als Anregung zum Weiterdenken in der Gegenwart zu hören und zu verstehen. Dazu sollen bei diesem Vortrag  sowohl seine Originalstimme zu hören sein, als auch Überlegungen zu seiner heutigen Bedeutung – und nicht zuletzt: schöne Musik.
Referent ist Pfarrer Dr. Guy M. Clicqué von der Evang.- Reformierten Gemeinde Schwabach.
Die Veranstaltung findet am Samstag, 23. März von 11.00 bis 12.30 Uhr in der Franzosenkirche, Boxlohe 14, Schwabach statt.
Der Eintritt ist frei – Spenden werden erbeten